top of page

Saisonabschluss beim 4. OFF SEASON RACE in Elstra

Aktualisiert: 7. Nov. 2023

Der Black Mountain Bikepark in Elstra lud am Saisonende nun schon zum vierten Mal zum traditionellen „Off Season Race“ ein. Genauso traditionell wie das Downhill Rennen am Schwarzenberg, ist wohl mittlerweile auch das feucht-fröhliche Wetter, was die Strecke noch anspruchsvoller werden ließ. Das shredERZ-Team war mit 16 Starten über alle Altersklassen vertreten, was mittlerweile in Sachsen wohl einzigartig ist. Schon ziemlich cool.

Der Renntag startete bereits 8 Uhr mit dem Trackwalk. Im Anschluss hatten alle Fahrer die Möglichkeit im Training eine gute Zeit ins Ziel zu bringen. Nach dieser Zeit wurde dann die Startreihenfolge für die zwei Rennläufe eingeteilt. Im Finale zählte dann die schnellste Zeit der beiden Run‘s. Nach der Fahrerbesprechung ging es schon mit dem ersten von zwei Wertungsläufen zur Sache.

Angefangen wurde mit den Kleinsten. In der AK U15 musste sich der erst 10-jährige Emil Brödner mit den größeren Jungs messen. Mit Platz 24 hat er sich respektabel geschlagen.

In der Altersklasse U19 wurde Elias Brand mit der Strecke im Training noch nicht so richtig warm. Erst in den Finalläufen konnte Elias wieder abliefern und landet mit seiner Bestzeit von 1.58.47 min auf einen super starken 6. Rang.

Auch Konstantin Uhlig konnte mit Rang 18 von 47 Startern ein super Resultat einfahren.

Julian Haase machte vor allem im Training mit der fünftschnellsten Zeit auf sich aufmerksam. Im Finale behielt er allerdings nicht die Nerven und stürzte in beiden Läufen. Wir sind uns aber sicher, dass Julian sein Potenzial bald auch im Rennen abrufen kann. Dranbleiben!

Auch Janosch Schumann stürzte im Finale. Er musste mit einer ausgekugelten Schulter im Krankenhaus behandelt werden. Gute Besserung Janosch!

In der Elite Klasse „OPEN MAN“ ging wie immer die Party richtig ab. Nicht verwunderlich, dass sich sogar Johannes Fischbach (GASGAS / SRAM Racing Team) das Rennen nicht entgehen lassen wollte. Am Ende gewann „Fischi“ mit 0,39 Sekunden Vorsprung vor Motocrosser Maximilian Spies (2-Rad Spies/Muskeltür Racing). Ganz ohne die shredERZ-Fahnen lief die Sektdusche bei der Siegerehrung dann aber nicht ab. Hermes Schade schaffte es mit einer Zeit von 1.44.71min wie schon im Vorjahr aufs Treppchen. Starke Leistung!

Paul Weißflog und Vorjahressieger Erik Fickelscheer mussten sich mit den undankbaren Plätzen 4 und 5 zufriedengeben.

Erik verpasste dabei leider den zweiten Lauf aufgrund zweier defekter Speichen und konnte somit nicht nochmal an der Zeit schrauben.

Auch Falk Scharschmidt (Platz 7), Jonas Angermann (Platz 8) und Markus Watollik (Platz 11) konnten sich im Elite-Feld behaupten.

Robert Dalitz fuhr in der Klasse U35 mit zwei soliden Läufen auf Platz 6.

Auch unsere Fahrer in der Hobby-Klasse waren sauschnell unterwegs. Leon Schönfelder konnte hier sogar den Sieg für sich verbuchen und nahm einen wohlverdienten Schluck aus der Siegertrophäe. Saustark!

Lukas Stelzer, Florian Auerswald und Felix Brückner landeten auf den Plätzen 11, 13 sowie 29.

Ein großes Dankeschön geht raus an das Team vom Black Mountain Bikepark: Wir haben wieder einmal ein perfekt organisiertes Rennen erlebt und hatten auch bei miesem Wetter viel Spaß bei euch!


Weiterhin ein großer Dank an @mxndyyvi.pix für das Bereitstellen der Bilder!



160 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page